Mittwoch, 24. Mai 2017

Rückkehr der Eier des Grauens: ALIEN COVENANT - Official Collectors Edition






Das offizielle, umfangreiche Souvenir-Magazin zu Ridley Scott's neuen Alien Kinofilm "Alien: Covenant" ist prall voll mit exklusiven Fotos (sowohl Film wie auch "Behind The Scenes"!), ausführlichen Interviews mit der Cast und Crew  (z.B. "Prometheus" Darsteller Michael Fassbender) und Concept Art!

Bei uns erhaltet ihr die sogenannte "PREVIEWS Exclusive softcover edition", die so nicht in den regulären "Internationalen Presseshops" erhältlich ist!

Für ALIEN - Fans ein "must-buy"-item...



...und für ganz hartgesottene Verehrer der "Aliens" (und zum Start des "Alien: Covenant" Kinofilms) hier noch ein Video der Konditorin und Autorin Rosanna Pansino ("Nerdy Nummies") aus Los Angeles, die hier eindrucksvoll vorführt, wie man seinen Liebsten mit etwas Süßem (den "Alien Egg Cake Balls") auf die eigenen Eier gehen kann....

"Würg!"

Comic Book covers of the week: LOONEY TUNES # 237 und (passend zum Kirchentag) SHAOLIN COWBOY Vol. 2 #2 (Variant)




...sich am Strand prügelnde, nur mit Bikinis bekleidete "Battle Nuns" auf dem Variant Cover Motiv von Geoff Darrow's "The Shaolin Cowboy", Vol. 2 # 2 (Variant-Cover gezeichnet von Frank Cho) sowie die triumphale Rückkehr von "Duck Dodgers" (und seinem treuen Helfer "Porky") auf dem Cover des (wieder einmal) genialen "Looney Tunes" (# 237). Im Heft macht man sich nicht nur über "Reboots" lustig...  in einer weiteren Story werden alte SF- "B"- Movies durch den Kakao gezogen ("Mars Needs Chickens")...

"That's All, folks!"

ab sofort bei uns in der Torstrasse 75 erhältlich!





Dienstag, 23. Mai 2017

DARK UNIVERSE - Monsters Legacy / Die klassischen Monster, Mumien, Mutationen der Universal Studios




Die klassischen (noch in schwarz/weiß gedrehten)  "Monster, Mumien, Mutationen" der Universal Studios sind legendär (in deutschen Landen besonders, durch ihre Ausstrahlung in den Siebziger und Achtziger Jahren im gemeinsamen 3. Programm der damaligen "Nord-Kette" (der Zusammenschuß von NDR, RB und SFB). Dort liefen viele dieser Horror-Film-Klassiker unter dem Ettiket "Das Grusel Kabinet".

Gestern kündigten die Universal Studios an, die seit einiger Zeit geplanten Neuverfilmungen dieser Klassiker unter dem Logo "Dark Universe" zu präsentieren. Jeder dieser Filme erhält ein "Dark Universe" Intro/Vorspann- Logo, dessen Erkennungs-Melodie von Danny Elfman ("Batman", "Nightmare Before Christmas", "Simpsons" usw. etc.) komponiert wurde!



Nach dem Kinostart der neuen "Mumie" (im Juni) wird eine Neu-Verfilmung der "Braut Von Frankenstein" folgen (Regie: Oscar-Preisträger Bill Condon!)

Im Unterschied zu den "klassischen" Universal Monsters Kinofilmen werden die Neu-Verfilmungen gegenseitig aufeinander Bezug nehmen (und im gleichen Universum angesiedelt sein).

In den vergangenen Jahren adaptierten Dark Horse Comics (z.B. mit "Creature From The Black Lagoon") oder IDW ("The Mummy" -Filme mit Brndan Fraser) einige der Universal- Monster Movies in Comic-Form.

Donnerstag, 18. Mai 2017

Update! STAR TREK: DISCOVERY - der Trailer! ( + Ergänzt: ... und weg is'ser)




Tja, "Dank" geoblocking ist jetzt auch diese Fassung des Trailers gesperrt. "Star Trek" -Interessierte können das Ganze dann ab Herbst im Internet gegen Bezahlung gucken (s.u.)!

Das Streaming-Portal des TV-Network CBS  CBS All Access  hat die Menge der Episoden für Staffel 1 der neuen "Star Trek: Discovery" - tv-serie auf 15 erhöht. Außerdem wird es nach Ende der Episoden eine Aftershow geben unter dem Titel "Talking Trek".

Die erste Episode der Show wird als einzige im "regulären" / linearen TV ausgestrahlt werden (CBS), danach wandert die Show in das (wie bereits erwähnt) streaming-portal des Senders "CBS All Access".

Für Deutschland war ursprünglich 'mal eine "zeitnahe" (synchronisierte) Ausstrahlung auf einem Sender der ProSiebenSat1 - Gruppe angedacht; schlußendlich kam man aber auf eine grandiose Idee, wie sich mit "ST:D" noch mehr Geld machen läßt, in dem in Deutschland, vor der Free-TV-Ausstrahlung, auch noch "Netflix" ein Veröffentlichungs-Fenster eingeräumt wurde. Wer also hoffte, die neue Show zeitnah zu den Amis im normalen TV sehen zu können hat Pech gehabt...


UPDATE (19.05.'17):
Soeben meldet der Verlag IDW das "Star Trek: TNG - Mirror Broken" # 1 auf Vertriebsebene ausverkauft (und somit für Shops nicht mehr nachbestellbar) ist! Wer's lesen möchte: Im Unfug haben wir (noch) Copies...

Im Comic-Bereich startete in dieser Woche die neue "Star Trek: The Next Generation" - Mini-Serie "The Mirror Broken" (einen Auszug bzw. eine Preview daraus enthielt das diesjährige "ST:TNG" - Special das es vom Verlag IDW zum Free Comic Book Day gab).

Desweiteren veröffentlicht IDW derzeit erfolgreich auch weiterhin "Star Trek: Waypoint" und "Star Trek: Boldly Go".

...und bereits über zehn Bände sind in der britischen Hardcover- Sammelbuch- Reihe erschienen, in der alle wichtigen "Star Trek" - Comics (von "Classic" über "TNG" bis zur "Kelvin"-TimelinE) hochwertig nachgedruckt werden (unabhängig, bei welchem Verlag sie zuvor erschienen sind). Auf diese Weise werden Stories der Verlage Gold Key, DC, Marvel, Malibu und IDW erstmals in einheitlicher Gestaltung/ Ausstattung dem Star Trek- Leser dargeboten.

...natürlich alles im UNFUG erhältlich.



Dienstag, 16. Mai 2017

DOOMSDAY CLOCK - Dr. Manhattan VS Superman - Vierteilige DC- Mini-Serie führt das Watchmen- & DC- Universe zusammen!




DC Comics haben die direkte Fortsetzung des mega-erfolgreichen "DC UNIVERSE: REBIRTH" Specials (5 Auflagen!) sowie der heute (mit "The Flash" # 22) abgeschlossenen Anschluß-Story "The Button" angekündigt.

In "Doomsday Clock", einer vierteiligen überformatigen Mini-Series aus der Feder von DC-Tausendsassa Geoff Johns und Zeichner Gary Frank werden zahlreiche Handlungfäden aus dem "Rebirth" oneshot, der "The Button"-Story (aus "Batman" ## 21+22 sowie "The Flash" ## 21+22), den "Superman"- Titeln ("Action", "Superman" usw.) sowie anderen DC-Heft-Serien (wie "The Flash", "Titans" u.v.a.)  aufgegriffen und auch aufgelöst!


Lt. Geoff Johns wird "Doomsday Watch" eine standalone-Geschichte, die ohne Crossover zu anderen Titeln auskommen wird!

Auch wenn viele andere Charactere in dem Vierteiler zu sehen sein werden - im Mittelpunkt stehen "Superman" und "Dr. Manhattan".



Geoff Johns hierzu im exklusiven Interview, das die website von SyFi mit ihm führte:

"It is something else. It is Watchmen colliding with the DC Universe. It is the most personal and most epic, utterly mind-bending project I have ever worked on in my career. With Rebirth, I opened the door to Manhattan

Part of that was I loved the real-world influence Watchmen has. I put Manhattan out there, and always thought there was a Manhattan/Superman story to be told, but then ... it grew. And grew. It took my heart and soul over. Still, at the core of it, there’s a being who has lost his humanity, and distanced himself from it, and an alien who embodies humanity more than most humans. I love the idea that Watchmen influenced DC, but what would that look like in reverse?...



 ...We’re not going to do a story like this unless we one-thousand percent believe in it. It is all about the story; it is only about the story. There are no crossovers. No watered down one-shots or mini-series on top of this one. This is a standalone story. -!-

There is only "Doomsday Clock". We had no interest in doing a crossover with this. We didn’t want to see Doctor Manhattan facing off against Superman in "Action Comics", with all due respect. That is not what this is about. It is about something different … 

...It will have an impact on the entire DC Universe. It will affect everything moving forward and everything that has come before. It will touch the thematic and literal essence of DC...

...There is a lot of focus on Superman, and Doctor Manhattan. Doctor Manhattan is a huge focus, and his reasons for being here, and doing what he does, ultimately have to do with Superman. And there are many, many more characters to be involved, but it is a bit early to discuss."





"...The Rebirth Special was so personal, so important to me. It was not about relaunching a line. It was about a story I wanted to tell. That’s why it was good. I don’t think all my comics turn out great, but that one, I do. Because I believed in it so much. I felt it. I didn't like the DC Universe where it was (gemeint ist "New 52") , and wanted a story that put back what I missed as a fan. This challenges Rebirth, and is the story of, 'Can I reaffirm Rebirth?'..." 

Das komplette Interview könnt ihr auf der website des US- Senders "SyFi" lesen. ...aber SPOILER-Warnung: Das Interview ist in 12 Fragen/Antworten aufgeteilt; die letzten beiden (#11 + 12) nehmen den Schluß bzw. Epilog  von "The Flash" # 22 vorweg. 
_ _ _ _ _ _ _ _ _

"Flash" # 22 ist ab morgen (Mittwoch) im UNFUG erhältlich und enthält Teil 4 der "The Button" Story (mit - ohne zuviel zu verraten - erheblichen Auswirkungen auf "Batman"!)


 

Da es sich bei "Doomsday Watch" um eine im November startende, monatlich erscheinende, vierteilige Serie handelt, kann man sich leicht ausrechnen, das Ausgabe # 4 der Reihe zeitgleich / zeitnah zu DCs "Action Comics" # 1000 -!- erscheinen wird (die erste US-Heft-Serie überhaupt die eine derart hohe Nummerierung erreichen wird)! 

(btw: dieser Tage bzw. in 2018 feiert man bei DC dann noch das 30. Jubiläum der "Watchmen" und den "offiziellen" 80. Geburtstag von "Superman")

Man darf also gespannt sein...

"Don't worry!" - das Covermotiv ist nur eine Fanboy-Fantasy...

DARK NIGHTS: METAL - Scott Snyder & Greg Capullo kreieren "dunklen Krawall" im DC Multiverse...

Artwork: Greg Capullo


Das "Dark Multiverse" bricht über das reguläre DC Universe herein... und nur die "Justice League" (Batman, Wonder Woman, Superman & Co.) können in "Dark Nights: Metal" das Unheil abwenden.

Der Spaß wird von Scott Snyder ("Batman") geschrieben und  von Greg Capullo gezeichnet.

Die Story dreht sich zu Beginn um das sagenumworbene "Nth metal" (Alt-DC-Lesern wohlbekannt!), ein Element vom Planeten Thanagar, welches es z.B.  "Hawkman" und "Hawkwoman" ermöglicht zu fliegen (die zu ihren Kostümen gehörenden Flügel dienen ja lediglich zur Steuerung des Fluges, wie in Episoden der "Smallville"- TV-Serie gezeigt wurde!).



“The story is really about [the dark Multiverse] coming here to invade,” erzählt Snyder im Interview mit cbr. “So often in these sort of stories that deal with multiverse dimensions… the heroes go in to find something. But this one’s about this one attacking us. So it’s very different, in all kinds of ways… It gives us a chance to invent all kinds of new stuff.”

"Batman" untersucht den erst kürzlich erfolgten Tod von "Hawkman" (siehe die  "Death Of Hawkman" - Mini-Serie); hierbei werden nicht nur die Mitglieder der "JL" involviert ...

Die Eröffnungs-Kapitel von "Metal" kulminieren in “an entire Justice League extravaganza, where everybody sort of goes and finds out that the DC cosmos is a lot larger and scarier and wondrous than everyone thought,” so Snyder weiter.

Diese Storyline startet demnächst mit zwei umfangreichen überformatigen  "Dark Nights" - Oneshots / Specials...



Jack Kirby's "Mister Miracle" kehrt zurück - Tom King & Mitch Gerads übernehmen...


"Mister Miracle", Jack Kirby's klassischer Superheld und Escape Artist wird in einer neuen Heft-Serie zurückkehren; geschrieben und gezeichnet vom Team der erfolgreichen DC/Vertigo- Serie "The Sheriff of Babylon".

DC Entertainment kündigte vor kurzem an Jack Kirby's beliebten "Mister Miracle" ab August in die Comic-Shops zurückzubringen.

Getextet von Tom King ("Batman") und mit Artwork von Mitch Gerads ("Batman").

"Mister Miracle is the story of a trapped man who can get out of any trap,"  so King in einem Pressetext von DC Comics.

"It's about the weird that surrounds us now, that seems to push into every aspect of our being, that leaves us questioning the very foundations of our existence: How did I get into this and how the hell do I get out?"


“In going back and reading all of Kirby, you’re dipping your head in genius. No one can out-Kirby Kirby,”erzählt King dem Paste Magazine.
 

Für King sei "Mister Miracle" sein "...most ambitious project I've ever worked on,"

"Mitch and I asked ourselves if we could do something as good as Sandman, Preacher or New Frontier, which are transcendent, contained stories that comment upon the times in which they were made. We knew we'd be stupid to think we could, but we'd be more stupid not to try."


"Mister Miracle" # 1

"Mister Miracle" ist dann bereits DCs dritte Serie in diesem Jahr, die auf Figuren die von Jack Kirby erfunden wurden basiert.  (Nach "Kamandi Challenge" und "Bug!: The Adventures of Forager")

Am 28. August jährt sich Jack Kirby's Geburtstag zum 100. Male.

Im Dezember schließlich startet DC eine vierte Serie, basierend auf Kirby -Konzepten und -Characteren: "New Challengers" geht auf Jack Kirby's "Challengers of the Unknown" zurück, die er erstmals 1957 bei DC veröffentlichte und die Abenteuer eines vier- bzw. fünfköpfigen Teams von Wissenschaftlern und Experten schilderte . Die Serie gilt bei Fans als der direkte Vorläufer zu den "Fantastic Four", die Kirby ab 1961 bei Marvel (Timely) Comics unterbrachte...